1750-1800

Klassizistischer Realismus

Johann Friedrich August Tischbein (1750 - 1812). In seinem Bild Bildnis das Malers mit seiner Familie von 1745 können wir typische realistische und klassische Einflüsse sehen. Tischbein benutzt einen kleine Pinsel und macht kleine Striche, um einen realistischen Eindruck zu machen. Er benutzt helle Farben für die Frauen wie ein klassizistischer Maler, um eine religiöse Betonung zu erreichen. Die Frauen und das Kind sind mollig. Dieses Bild ist in Leipzig, Museum der bildenden Künste.

Friedrich Weitsch (1758 - 1828) hat das Bildnis Alexander von Humboldt von 1806 auch im klassizistischen Realismus gemalt. Humboldts Position ist natürlich, wie in der realistischen Kunst, und sein Körper macht kein Statement. Der Realismus ist klar, aber Humboldts Haut ist zu blaß. Sein Hemd ist auch zu weiß, wie in der klassischen Kunst. Diese Farben drücken einen frommen Menschen aus wie die Blume in seiner Hand. Der Hintergrund ist übernatürlich und nicht realistisch. Auf diese Weise ist das Bild klassizistisch und realistisch. Dieses Bild ist in Berlin, Staatliche Museen.

Klassizismus

Johann Friedrich August Tischbeins Kind am Weihnachtsbaum von 1805 ist im klassizistischen Stil gemalt. Das Kind hat unrealistische Farben wie z.B. Rosa. Das Gesicht des Kindes ist sehr rund, wie üblich im Klassizismus. Seine Kleidung hat eine unrealistische Farbe, weil weiß Heiligkeit symbolisiert. Wegen dieser Farbe sieht es wie ein Engel aus. Seine Stellung deutet auf des Motiv eines Engels hin. Mit einer Hand und einem Bein in der Luft sieht es aus, als ob es wegfliegen wollte. Dieses Bild ist in Halle, Staatliche Galerie Moritzburg.

Karl Friedrich Schinkel (1781 - 1841) hat das Bild Ansicht des Doms von Pirano 1803 gemalt. Dieses Beispiel von klassizistischen Motiven benützt eine Kirche als das Zentralobjekt. Wie auf anderen klassizistischen Bildern ist die Kirche eine religiöses Symbol. Um dem Bild einen heiligen Ton zu geben, benützt Schinkel das Meer unter der Kirche und den Himmel über der Kirche. Auf diese Weise scheint die Kirche die Natur zu dominieren. Schinkel gibt der Kirche auch mit starkem Licht einen heiligen Ton. Dieses Bild ist in Berlin, Staatliche Museen.

Weiter
Stilliste
Malerliste